BWA auf der Hannover-Messe

Industrie 4.0 im Mittelpunkt

Hannover, 6.5.2018

Im April 2018 zündete die HANNOVER MESSE, die Weltleitmesse industrieller Produktion, die nächste Stufe der Industrie 4.0. Seit ihren Anfängen im Jahr 2011, als der Begriff „Industrie 4.0“ in Deutschland auch von Regierungsseite auf oberste strategische Ebene gehoben wurde, hat sich eine tatsächliche industrielle Revolution Bahn gebrochen, die in ihren Auswirkungen inzwischen weltweit Einfluss nimmt. Die Digitalisierung in der Produktion, vernetzte Energiesysteme und intelligente Logistik-Lösungen, der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) haben die Art und Weise wie wir arbeiten, wirtschaften und leben radikal verändert und werden es weiterhin tun. Die HANNOVER MESSE kann in diesem Zusammenhang als größte Zusammenschau all dieser Entwicklungen für den industriellen Bereich weltweit gelten.

Anlässlich dieses Branchen-Highlights richtete der Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) e.V. in bewährter Kooperation mit der Deutsch-Chinesischen Allianz für Industrie 4.0 (DCAI) e.V. auf der HANNOVER MESSE einen gemeinsamen Messerundgang für deutsche und chinesische Unternehmen aus. So erfuhren exklusiv und aus erster Hand rund 40 Unternehmer auf dem HANNOVER MESSE TAG am 24. April welche neuesten Trends von führenden Unternehmen und Institutionen wie Fraunhofer, SAP, Phoenix Contact, Haier und Forcam zukunftsweisend gesetzt werden. Innovative Lösungen und spannende Exponate zum Thema  "Die nächste Stufe von Industrie 4.0" wurden dabei vorgestellt und konnten auf ihren Nutzen geprüft werden. Dabei zeigte sich, dass in vielen Bereichen das „Zusammenwirken“ von menschlichen und technischen Kompetenzen und Fähigkeiten zu enorm effizienten Arbeitsprozessen führt. Nicht mehr „Mensch oder Roboter“ ist die Frage, sondern ein „Mensch und Robotik“ kann als zentrales Thema der Zukunft gelten.

Mit hohem Interesse, Begeisterung für die technischen Entwicklungen und in bestem Dialog nahmen die Gruppenteilnehmer das Programm von 10 bis zum Ende um 15 Uhr auf, lebhaft wurde der Austausch gesucht und Fragen gestellt. „Unsere Mitglieder und Partner nehmen die Gelegenheit seit Jahren gern auf, hier gemeinsam den Puls der Zeit zu erleben“, so Michael Schumann für den BWA-Vorstand. Senatsmitglied Sven-Ove Wähling, Geschäftsführer der Netzlink GmbH entschied mit Blick auf das Erlebte, das Format seiner Einladung an den BWA zur Cebit am 12. Juni auf eine Tagesveranstaltung mit Abschluss auf dem IBM-Stand zum Austausch und Networking in exklusiv von Netzlink für den BWA gebuchten Räumlichkeiten im Converence Center zu erweitern. Eine tolle Initiative, der eine Einladung zum Besuch der CEBIT inzwischen für alle BWA-MItglieder gefolgt ist.


Die Hannover-Messe-Delegation des BWA 2018