Wirtschaftsreise nach Augsburg und München

Mitglieder des IWiC Cottbus–Lausitz zu Gast in Bayern

Cottbus, 5.10.2018

Die Mitglieder des Internationalen Wirtschaftsclubs Cottbus-Lausitz haben ihre traditionelle Herbst-Wirtschaftsreise durchgeführt. Dabei geht es immer um Kontakte zu anderen Wirtschaftsclubs in Deutschland und um das Kennenlernen von Unternehmen in anderen Bundesländern. In diesem Jahr ging die Tour nach Bayern. 16 Mitglieder des Wirtschaftsclubs machten in Augsburg Station. Beim Abendessen am Ankunftstag fungierte der BWA-Landesgeschäftsführer von Bayern und BWA-Bundesvorstandsmitglied René Leibold als Dinnerspeaker.  Es gab einen regen Gedankenausstausch um Wege der Vernetzung von Mitgliedern. Es wurde von beiden Seiten unterstrichen, dass Veranstaltungen vor Ort als Vorstellungsplattform sehr gut geeignet sind.

Bei einer Stadtführung lernten die Lausitzer das Zentrum von Augsburg kennen und besuchten in diesem Zusammenhang auch das Geburtshaus von Berthold Brecht. Dann ging es nach München. Nach einem Rundblick über die „Greater Munich Area" beim Mittagessen informierten sich die Cottbuser über das Unternehmen BMW und besuchten in diesem Rahmen auch die „BMW-Welt“. Zum Programm gehörte auch der Besuch des Münchener Oktoberfestes.

"Die Tour war sehr gut, ich hatte die Gelegenheit Mitglieder unseres Wirtschaftsclubs näher kennenzulernen, was ja im kurzen Zeitfenster einer Abendveranstaltung so nicht möglich ist", resümierte Friseurmeisterin Mandy Sprjez. 

Impressionen der Herbst-Wirtschaftsreise aus Augsburg (oben) und München (unten)