4. Senats-Zusammenkunft im Hause der IMPERIAL Chemical Logistics GmbH

Wolfenbüttel, 14.11.2017

Am 07. November tagte der Senat in seiner 4. Senats-Zusammenkunft im Hause der IMPERIAL Chemical Logistics GmbH. Die Straßen waren voll und der Abend hatte quasi schon den Tag verabschiedet. Alle hatten einen langen Tag hinter sich und doch lässt sich ein richtiger Unternehmer nicht von solchen Widrigkeiten abhalten, seinen Weg zu finden. Mit einiger Verspätung wurden die Gäste von Stefan Griesemann, Vizepräsident Niedersachsen, herzlich begrüßt. Der Gastgeber des Abends, Norbert Krüger, Branch Manager der Imperial, und Herr Dr. Dieter Schustolla stellten die Unternehmenspräsentation vor. Ohne Frage hatten Sie in der Zuhörerschaft – Geschäftsführer von Forschungsflughafen / Thieme GmbH & Co. KG / Braunschweigischer Hafengesellschaft / Grouplink GmbH / Schenker Deutschland / Wiedemann GmbH / Volkswagen Infotainment GmbH / Julius-Kühn-Institut – um nur einige zu nennen, hoch interessierte Gäste, die mit Detail-Fragen nicht sparten. Mit Sicherheitswesten und –brillen bestens ausgerüstet wurden große Teile des Logistikzentrums und der Produktion besichtigt. Wir hatten das große Glück, dass wir tatsächlich eine aktive Schicht in der Produktion erleben durften.

Für all jene, die an diesem Abend nicht in den Genuss von Präsentation und Führung kommen konnten ein paar Details der IMPERIAL Wolfenbüttel:

Als eine 100prozentige Tochter der südafrikanischen Imperial Holdings Limited ist die Imperial Logistics International B.V. & Co. KG für die Koordination und Steuerung aller internationalen Logistikgeschäfte der Imperial Holdings Limited außerhalb von Afrika verantwortlich.
Am historischen Standort Wolfenbüttel sind zwei Betriebsbereiche der Business Unit Chemicals angesiedelt. Contract Manufacturing ist als produzierender Betrieb mit nahezu 150 Mitarbeitern in zwei Betriebsbereichen der Formulierung und Konfektionierung vertreten. Als neutraler Produktionsdienstleister und Lohnfertiger für die chemische Industrie hat Imperial jahrzehntelange Erfahrung in der Synthese, Formulierung und Konfektionierung insbesondere von Fein-, Spezial- und Agro-Chemikalien. Das Contract Manufacturing entlang der gesamten Wertschöpfungskette für ihre Kunden aus der chemischen Industrie wird unterstützt durch seinen Bereich Warehousing and Distribution. Für die Lager- und Distributionslogistik ist ein Logistikzentrum vorhanden, das mit Lagerflächen und Sonderbereichen viele chemische Produkte bewegen und bevorraten kann. Mit ca. 90 Mitarbeitern und 25.000 m² gedeckter Lagerfläche können mehr als 35.000 Paletten aus dem Gefahrstoffbereich sicher aufbewahrt werden.
 
Zuhören, laufen und aufpassen machen hungrig. Auch hier wurde bestens auf unsere Bedürfnisse eingegangen. Nach getaner Arbeit labte eine gut gelaunte Senats-Gesellschaft sich an Speis und Trank und exzellenten Gesprächen weit in den Abend hinein. Der Senat sagt der IMPERIAL Chemical Logistics GmbH DANKE!